Replika Handtaschen – Das Phänomen

4 min read

Nennen Sie sie Repliken, Fälschungen oder Knockoffs. Das Kopieren von Original-Designerartikeln ist zu einer riesigen Milliarden-Dollar-Industrie geworden. Nachbildungen sind in den letzten Jahren wahrhaftig zu einem globalen Phänomen geworden. Es wird geschätzt, dass gefälschte Produkte einen Anteil von 5 bis 7 % am Welthandel ausmachen und jedes Jahr mehr als 600 Milliarden US-Dollar einbringen. Dies wurde durch das Erwachen asiatischer Produktionszentren wie China sowie die nahezu unersättliche Verbrauchernachfrage nach Designerartikeln unterstützt.

Die Verfügbarkeit und Vielfalt von Replikatartikeln hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Wenn ein bestimmter Artikel in Mode (oder „heiß“, danke Paris Hilton) wird, können Sie sicher sein, dass eine viel günstigere, aber kaum zu unterscheidende Nachbildung bereits auf dem Weg ist. Wenn der Originalartikel verkauft wird, wird auch die Replik verkauft. Wenn Profit gemacht werden soll, entsteht eine Industrie.

Zu den am häufigsten nachgeahmten Luxusgütern zählen gehobene Designerkleidung, Schuhe, Sportbekleidung, Parfums, Uhren, Sonnenbrillen und natürlich Designerhandtaschen.

Viele Leute kaufen gerne eine Replik-Handtasche, da eine gut gemachte Replik das gleiche Prestige wie das Original bieten kann, jedoch ohne den oft hohen Preis. Der Durchschnittsverbraucher kann es sich einfach nicht leisten, die vielen Hundert, sogar Tausende von Dollar für das Privileg zu bezahlen, eine echte Prada-, Hermes- oder Louis Vuitton-Handtasche zu tragen. Es wird geschätzt, dass über 85% aller heute verwendeten Louis Vuitton Handtaschen Repliken sind. Selbst eine teure Nachbildung wird in der Regel nur einen Bruchteil der Kosten des Originals ausmachen und kann sowohl in der Herstellungsqualität als auch in den bei der Herstellung verwendeten Materialien nahezu identisch mit dem „echten Ding“ sein.

Luxusartikel wie Designertaschen variieren natürlich in der Qualität der Konstruktion und der Liebe zum Detail. Die Verpackung darf auch nicht so glitzernd sein wie die eines Originals. Im Allgemeinen kann das handwerkliche Niveau gefälschter Waren jedoch von anständig bis hervorragend reichen. Dies mag darauf zurückgeführt werden, dass die Hersteller von Kopien nicht nur um die Position mit dem echten Artikel ringen, sondern auch miteinander konkurrieren.

Einige Stücke werden nur passable Darstellungen sein, während andere oft Spiegelbilder des Originals sind. Wenn Sie jedoch genau hinschauen, können Sie einige kleine Unterschiede feststellen. Der Markenname oder das Logo können leicht vom Original abweichen, ebenso wie einige Designmerkmale auf der Tasche selbst.

Die Menge an Replika-Handtaschen, die den Markt für Designerartikel überschwemmt, bereitet den großen Modehäusern keine geringen Kopfschmerzen. High-End-Modehersteller wie Louis Vuitton, Gucci, Prada und Chanel sind sehr aktiv in ihren Bemühungen, die Verbreitung von Nachbildungen und Fälschungen zu verhindern, die von ihrem hart erarbeiteten Prestige und ihren Markennamen profitieren. Modehersteller geben jährlich Millionen von Dollar aus, um diesem wachsenden Problem zu begegnen.

Die Verbraucher lieben jedoch Replika-Designerhandtaschen. Und wer kann es ihnen verdenken? Wie schon erwähnt stimmt der Preis! Tatsächlich machen viele Verbraucher die Schuld für die hohen Preise authentischer Designerware eindeutig den Mega-Designhäusern selbst zu Füßen. Modehäuser sind dafür bekannt, dass sie ein Produkt absichtlich unterbieten, wodurch Nachfrage und Preise künstlich in die Höhe getrieben werden.

Die Leute werden immer Designermodeprodukte begehren. Je schwieriger und teurer Ihre Beschaffung ist, desto mehr Mühe wird der Verbraucher aufwenden, um eine einfachere und kostengünstigere Möglichkeit zu finden, sie zu erhalten.

Die Verfügbarkeit hochwertiger Replik-Handtaschen bedeutet, dass selbst der preisbewusste Käufer das Prestige genießen kann, ein Designerstück zu besitzen, das wie das Original aussieht und sich anfühlt. Diese schlecht konstruierten Nachahmer, die nach ein paar Tagen auseinanderfallen, sind keine mehr. Der intensive Wettbewerb auf dem Replika-Markt führt nicht nur zu wettbewerbsfähigen Preisen, sondern auch zu überlegener Qualität.

Die deutlich geringeren Kosten bieten dem modebewussten Shopper auch die Möglichkeit, zahlreiche Designertaschen zu besitzen, ohne die Bank zu sprengen. Gehen Sie am Montag mit einem Gucci und am Dienstag mit einem Louis Vuitton auf die Straße. Nahezu jede beliebte Designerhandtasche ist in nachgebauter Form irgendwo erhältlich.

Wenn die unvermeidlichen neuen Linien ankommen, ermöglicht der Replika-Markt dem Verbraucher wieder, die aktuellen Modetrends zu übernehmen. Seien wir ehrlich, nur die ganz Reichen sind in der Lage, ihre Garderobe ständig mit authentischen Versionen der neuesten Designermode zu aktualisieren. Nachgebaute Handtaschen machen für einen erheblich größeren Teil der Bevölkerung „in Style bleiben“ ein erreichbares Ziel.

Es ist klar, dass der Kauf nachgebildeter Handtaschen für den modebewussten Durchschnittsverbraucher einfach wirtschaftlich sinnvoll ist und das ist ohne Zweifel der wichtigste Faktor, der diese boomende Branche antreibt.

Mit dem massiven Wachstum des Internets ist es nicht mehr notwendig, zweitklassige Replika-Handtaschen auf einem öffentlichen Markt zu kaufen, der von allen kontrolliert wird. Sie können jetzt den Komfort und die Privatsphäre genießen, Repliken von höchster Qualität in der Privatsphäre Ihres eigenen Hauses auszuwählen. Es besteht kein Zweifel, dass Replika-Designerhandtaschen hier bleiben werden!



Source by Trevor Eastveld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.