Ist Formel-1-Rennen der beliebteste Sport der Welt?

4 min read

Der Formel-1-Rennsport erobert die Krone des Motorsports. Sein Reiz ist, dass es ein globaler Sport ist. Die besten Fahrer nutzen die besten Autos und die besten Motoren aus verschiedenen Ländern. Die Rennen werden auf verschiedenen Strecken rund um den Globus ausgetragen und zu diesen Events kommen die Fans, die mit ihren Flaggen folgen.

Ist Formel-1-Rennen die beliebteste Sportart der Welt?

Um die Jahrhundertwende war die Formel-1-Rennen nur etwas für die Reichen, die ihr Geld gerne an den Wochenenden ausgeben. Erst 1950 begann mit dem Großen Preis von Großbritannien die offizielle Formel-1-Weltmeisterschaft. In den 1960er Jahren förderten Sponsoring-Deals die Medien und das öffentliche Bewusstsein für den Sport. In den 1980er Jahren stieg die Popularität des Sports dank der weltweiten Fernsehberichterstattung in die Höhe.

Formula One Racing hat das größte Fernsehpublikum der Welt. Fernsehen wird heute in Milliardenhöhe gemessen und ist als Sportereignis in der Popularität gleichauf mit Olympia und Fußballweltmeisterschaft. Natürlich zieht eine solche Aufmerksamkeit das Sponsoring von Unternehmen auf sich, das den technologischen Fortschritt bezahlt, der mit dem Formel-1-Rennsport Hand in Hand geht.

Angesichts der immensen Popularität und der wahnsinnigen Geldsummen, die in den Sport geworfen werden, ist es kein Wunder, dass Länder aus der ganzen Welt ihre Hand erhoben haben, um die Veranstaltung zu veranstalten. Es gilt als solches Statussymbol, dass es mehr Länder gibt, die den Formel-1-Grand-Prix ausrichten wollen, als Termine verfügbar sind.

Bei jeder erfolgreichen Sportart haben Sie Ihre Sport-Superstars und Formel-1-Rennen sind keine Ausnahme. Überraschenderweise sind Formel-1-Fahrer hochkonditionierte Sportler. Zu den Fahrern, die in der Saison 2010 am Start sein werden, gehören:

* Jenson Button, der 2009 die Formel-1-Fahrerweltmeisterschaft gewann.

* Michael Schumacher, der siebenmaliger Meister ist und den Rekord für die meisten Meisterschaften hält.

* Lewis Hamilton, der 2008 die Formel-1-Fahrerweltmeisterschaft gewann.

* Fernando Alonso, der 2005 und 2006 die Formel-1-Fahrerweltmeisterschaft gewann.

Ohne die Fahrer gäbe es keine Rennen und die Fahrer stehen für fast alle in der Formel 1 im Mittelpunkt. Aber hinter jedem guten Fahrer steht ein sehr gutes Team und das ist ein sehr Teamsport. Die Aufgabe des Teams besteht darin, sicherzustellen, dass der Fahrer die bestmögliche Maschinerie hat.

Der Teamleiter wird als Teamchef oder Teamchef bezeichnet und ist für die gesamte Show verantwortlich. Sein Ziel ist es, die besten Mitarbeiter zu rekrutieren, die neueste Computertechnologie zu nutzen, das beste Auto zu bauen und dann einen Weg zu finden, das alles zu bezahlen. Heutzutage müssen die Teamchefs genauso gut darin sein, Sponsoren zu werben, wie sie Rennwagen vorbereiten. Einige erwähnenswerte Teams sind:

* Ferrari – mit Sitz in Italien, erste Saison 1950, Teamchef ist Stefano Domenicali, hat 16 Weltmeisterschaften gewonnen und ihre Fahrer sind F Massa und F Alonso.

* Williams – mit Sitz in Großbritannien, erste Saison 1975, Teamchef ist Frank Williams, gewann 9 Weltmeisterschaften und ihre Fahrer sind R Barrichello und N Hülkenberg.

* McLaren – mit Sitz in Großbritannien, erste Saison 1966, Teamchef ist Martin Whitmarsh, hat 8 Weltmeisterschaften gewonnen und ihre Fahrer sind J Button und L Hamilton.

Vergessen wir nicht die Top-Männer des Formel-1-Sports.

* Bernie Ecclestone ist der Inhaber der kommerziellen Formel-1-Rechte, von dem viele sagen, dass er für den Erfolg des heutigen Formel-1-Rennsports verantwortlich ist.

* Jean Todt, der vor kurzem zum Präsidenten der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) gewählt wurde, dem Dachverband des Motorsports, der sich um die Regulierung der Formel 1 und anderer internationaler Motorsportarten kümmert. Er übernimmt von Max Mosley.

Das Formel-1-Auto ist das ultimative einsitzige Open-Wheel-Rennauto. Die Eigenschaften eines Formel-1-Rennwagens verleihen ihm ein völlig anderes Aussehen als jedes andere Rennfahrzeug. Es ist die ultimative Maschine mit Technologie, Materialien und Designideen, bei denen Geschwindigkeit und nicht Komfort im Vordergrund stehen. Sie können sich nur vorstellen, welche strengen Tests diese Autos durchlaufen. Zu den einzigartigen Elementen des Formel-1-Rennwagens gehören:

* Offene Räder. Die Räder sind nicht wie bei Ihrem normalen Auto abgedeckt.

* Zentrales Cockpit mit Platz für nur einen Fahrer.

* Superleichte Hightech-Materialien wie Kohlefaser werden verwendet.

* Aerodynamische Flügel, die das Auto auf den Boden drücken sollen.

Für 2010 stehen 19 Rennveranstaltungen auf dem Kalender, die im März in Bahrain beginnen und im November in Abu Dhabi enden. Das Design der Formel 1 hat sich im Laufe der Jahre verändert. Jede Strecke hat ein einzigartiges Layout mit eigenen Herausforderungen.

Ich habe hier nur an der Oberfläche gekratzt. Der Formel-1-Rennsport ist ohne Zweifel eine der aufregendsten und interessantesten Sportarten überhaupt. Es wird Ihnen stundenlange Freude bereiten, wenn Sie sich nur etwas Zeit nehmen, um ein wenig darüber zu lernen. Es findet an den Wochenenden statt und dank Mr. Ecclestone sollten Sie kein Problem haben, einen Fernsehsender zu finden, um das Spektakel bequem zu Hause zu genießen.



Source by Stephen Reeves

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.