Handicap-Wetten – Holen Sie das Beste aus Ihren Sportwetten heraus, indem Sie Handicaps verwenden

3 min read

Handicap-Wetten haben in letzter Zeit unter Sportwettern weltweit enormen Ruhm erlangt. Es ermöglicht Spielern, auf Spiele zu wetten, bei denen die Quoten zugunsten eines Teams oder eines Spielers gestapelt sind, was ihnen im Wesentlichen einen Vorteil verschafft. Ein ähnlicher Prozess wird im Golf verwendet, wo Amateurspieler ein Handicap zwischen eins und zweiunddreißig erhalten, was bedeutet, dass sie diese Anzahl zusätzlicher Schläge im Vergleich zu einem professionellen Spieler erhalten, der mit einem Handicap von null spielen würde. Dies bedeutet, dass der Pro im Wesentlichen mit einer Punktzahl von minus sechzehn beginnen würde, wenn ein Spieler beispielsweise ein Handicap von sechzehn hätte. Dies bedeutet, dass in einem echten Golfspiel, bei dem alle Spieler bei Null spielen, der Wettende ein Handicap seiner Wahl auf die Spieler anwenden kann und sich seine Quoten entsprechend ändern.

Unter den Sportarten, in denen Handicap-Wetten häufig verwendet werden, ist Fußball (Fußball) am beliebtesten, obwohl es auch bei allen Mannschaftssportarten allgemein üblich ist. Normalerweise ist es schwierig, Rennen mit Handicaps zu versehen, es sei denn, sie werden nach der Position des Rennfahrers und nicht nach der Gesamtzeit des Ziels gewertet.

Zum Beispiel können die Quoten in einem Premiership-Fußballspiel zwischen Newcastle und Chelsea fast ausgeglichen sein, möglicherweise aufgrund eines Heimvorteils leicht zugunsten von Newcastle. Jemand, der auf das Spiel wetten möchte, könnte Chelsea jedoch ein Handicap von zwei zuweisen, was für diesen Spieler bedeuten würde, dass das Spiel mit Newcastle bereits zwei Tore Rückstand beginnt, obwohl der tatsächliche Spielstand natürlich der Fall wäre. null sein – null. Aus diesem Grund würden die Chancen für diesen speziellen Spieler jetzt zu den Gunsten von Chelsea stehen. Wenn Newcastle mit drei klaren Toren gewinnen würde, würden sie das Spiel gewinnen. Wenn sie jedoch nur mit einem Tor gewinnen würden, würde Chelsea das Spiel in Bezug auf das Handicap gewinnen, da sie einen Vorteil von zwei Toren erhalten. Wenn Newcastle wiederum mit zwei Toren gewinnt, wäre das Spiel ein Unentschieden. Einige Buchmacher würden den Einsatz für Spiele, die aufgrund von Handicaps unentschieden enden, zurückerstatten, aber einige Einrichtungen bieten auch „Handicap Draw“-Quoten an, die die Quoten für Spiele bestimmen, die unentschieden enden.

Diese Art des Wettens kann das Wetterlebnis unterhaltsamer machen und bessere Quoten für Spiele ermöglichen, bei denen der Wettende sicher ist, dass er die Ergebnisse richtig vorhersagen kann. In einem Spiel zum Beispiel, in dem eine gut platzierte Mannschaft gegen eine Mannschaft in einer niedrigeren Spielklasse antritt, wäre es offensichtlich kein sehr guter Gewinn, wenn die deutlich bessere Mannschaft unterstützt würde. Wenn dem kleineren Verein jedoch ein Handicap gegeben würde, könnte er immer noch auf den Sieg des besseren Teams wetten, aber dafür viel bessere Quoten erhalten, obwohl das höherrangige Team dann mit einer höheren Gewinnspanne gewinnen müsste, damit der Wetter seine Wette immer noch gewinnt .



Source by William J Hill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.