Die Vor- und Nachteile von College Athletic Recruiting Services

2 min read

Was sind die Vor- und Nachteile der neu eingeführten Hochschulsport-Rekrutierungsdienste? Wie können sie College-Trainern helfen und sind sie wirklich notwendig?

Die Online-Rekrutierungs- und Scouting-Dienste für College-Athleten gibt es schon seit einiger Zeit. Diese Dienste bieten College-Coaches ein Rekrutierungstool, um effizienter rekrutieren zu können.

Es gibt einige, die sagen, dass diese Rekrutierungsdienste unnötig sind. Die Aussage, die oft verwendet wird, um diese Meinung zu untermauern, lautet: „Wenn du gut genug bist, werden dich die Trainer finden“.

Ich bin bereit, dieser Aussage bis zu einem gewissen Grad zuzustimmen, ein College-Trainer sollte eine Vorstellung davon haben, welche Art von Athleten er sucht und welche Art von Athleten in seiner Region auftauchen.

Es gibt jedoch mehrere Gelegenheiten, bei denen ein Hochschulsport-Rekrutierungsdienst dem Hochschultrainer helfen kann.

Es gibt mehrere Schulen, die kein Geld haben, um die Trainer auf Rekrutierungsreisen zu schicken. Dann können die Rekrutierungsdienste für Sportler ein nützliches Instrument sein.

Es gibt auch den Prozess der Rekrutierung eines Athleten, der nicht aus Ihrer Region stammt, zum Beispiel kann ein Rekrutierungsdienst einen Trainer an der Ostküste mit einem Athleten von der Westküste verbinden. Auch für College-Coaches, die international rekrutieren wollen, ergibt sich ein Vorteil. Die Recruiting Services vereinfachen den Recruiting-Prozess in vielerlei Hinsicht.

Zunächst einmal haben wir die Sprachbarriere, Dinge können leicht missverstanden werden. Außerdem erleichtern diese Rekrutierungstools es College-Trainern, schnell festzustellen, ob der Athlet etwas für das Schulprogramm ist. Effizienz ist ein Begriff, der mir in den Sinn kommt, anstatt mehrere E-Mails hin und her zu schreiben, um alle Dokumente zu erhalten, um zu sehen, ob der Athlet für die Universität zugelassen wird, kann der Trainer alles auf einmal erledigen.

Transkripte, Testergebnisse, Statistiken, Rekrutierungsvideos all diese Informationen, indem College-Trainern all diese Informationen sofort zur Verfügung gestellt werden, damit sie eine Entscheidung treffen können, ob es sich lohnt, einen Studentensportler zu verfolgen oder nicht.

Es gibt jedoch auch eine andere Seite dieser Medaille, und das ist, dass einige Athleten ausnutzen und unverschämte Gebühren verlangen, um ihnen zu helfen. Ein junger Erwachsener, der vielleicht nicht viel über den Rekrutierungsprozess weiß, ist ein sehr leichtes Ziel.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass diese Dienste großartige Tools für College-Trainer und ein großartiges Marketinginstrument für Athleten sind, die rekrutiert werden möchten, solange die Preise angemessen sind.



Source by Bojan Kibebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.