Adidas Franchise-Rezension

3 min read

Adidas wurde 1948 von Adolf „Adi“ Dassler gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenaurach, Deutschland. Es ist ein deutscher Sportbekleidungshersteller und Muttergesellschaft der Adidas-Gruppe, die aus Rockport, Reebok Sportswear Company und Golf Company (einschließlich Ashworth) besteht.

Neben Sportschuhen stellt das Unternehmen auch andere Produkte wie Hemden, Brillen, Taschen, Uhren und andere Sportartikel her. Nach Nike (amerikanisches Unternehmen) ist Adidas der zweitgrößte Hersteller von Sportbekleidung. Das Unternehmen ist der größte Hersteller von Sportbekleidung in Europa.

Die Schuhdesigns und die Kleidung des Unternehmens weisen drei Barren auf, und das gleiche Design ist in das aktuelle offizielle Logo von Adidas integriert. Die „Three Stripes“ wurden 1951 von der finnischen Sportfirma Karhu Sports gekauft. Der erste niedrig geschnittene, leichte und weiche Fußballschuh mit Nylon-Schraubstollen wurde 1954 von der Firma entworfen. Dieser Schuh wurde speziell für die deutsche Mannschaft der diesjährigen Weltmeisterschaft entworfen. Wilma Rudolph litt als Kind an Kinderlähmung; 1960 trug sie Adidas Kurzstrecken-Spikes und gewann 3 Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen. 1972 entwarf das Unternehmen für Franz Beckenbauer einen extrem weichen und leichten Fußballschuh. Dieser Schuh wurde für die Europameisterschaft gefertigt.

1996 entwarf das Unternehmen Langstrecken-Spikes für Haile Gebrselassie (10.000-Meter-Goldmedaillengewinner). Im Jahr 2000 entwickelte das Unternehmen revolutionäre Produkte basierend auf dem Konzept des Energiemanagements für 6 Sportarten; Radfahren, Schwimmen, Fechten, Leichtathletik, Ringen und Gewichtheben. Ian Thorpe (17 Jahre alter Nationalheld) wurde zum Star der Olympischen Spiele in Sydney, indem er 4 Weltrekorde aufstellte und 3 Goldmedaillen gewann. Er trug den Ganzkörper-Badeanzug von Adidas.

Das Unternehmen ist bestrebt, durch Sportmarken, die auf einer Leidenschaft für sportlichen Lifestyle und Sport basieren, weltweit führend in der Sportartikelindustrie zu sein. Die Adidas-Gruppe ist seit über 80 Jahren Teil der Welt des Sports. Das Unternehmen hat hochmoderne Sportschuhe, Accessoires und Bekleidung geliefert. Produkte dieser Gruppe sind in fast allen Ländern der Welt erhältlich. Die Stärke des Unternehmens ist einfach; kontinuierliche Stärkung ihrer Produkte und Marken, um die finanzielle Leistung und ihre temperamentvolle Position zu verbessern. Adidas ist einer der größten Anbieter von bequemen, weichen und leichten Sportschuhen, Bekleidung und Accessoires.

Franchise-Kosten:

  • Einzeleinheit – $ 109.634
  • Erforderliche Grundfläche – 1000 – 1500 Quadratfuß
  • Das Schulungsprogramm für den Franchisenehmer wird vom Franchisegeber durchgeführt
  • Franchisegeber hilft Franchisenehmern bei der Standortauswahl
  • Werbung / Marketing – Verkaufsförderung und Werbung erfolgen gegenseitig

Wenn Sie ein Unternehmen gründen möchten, ist es natürlich wichtig, insbesondere angesichts des heutigen Marktes, nach bestimmten Möglichkeiten zu suchen, um Gemeinkosten und Risiken zu minimieren oder zu reduzieren. Jedes Unternehmen birgt Risiken, aber es ist wichtig, die Höhe der Investitionen, die Startkosten und den „Return on Investment“ genau zu kennen.

Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst, dass 80% aller Franchise-Bemühungen in den ersten zwei bis fünf Jahren scheitern und hohe Schulden für Jahre danach drohen.

Ungeachtet dieser Adidas-Franchise-Überprüfung besteht eine Möglichkeit und meiner Meinung nach der beste Weg, Gemeinkosten, Start- und Investitionskosten zu senken, darin, das neue Zeitalter des Unternehmertums zu nutzen und ein Unternehmen bequem von zu Hause aus zu gründen. Auf dem Online-Markt sind Möglichkeiten entstanden, die jeden Tag Millionäre hervorbringen.

Erfahren Sie mehr über die aufregenden Möglichkeiten, die mit einem Geschäftsmodell verbunden sind, das profitabel beginnt, indem Sie besuchen: http://whatsbetterthanafranchise.com.



Source by Thomas E White

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.